Keine Angst vor klarer Sicht: Jetzt an unserem kostenlosen Webinar teilnehmen und unsere Experten kennenlernen.

Erfahre mehr darüber

👀 Bist du unsicher? Hättest du gerne noch mehr Informationen zum Thema Augenlasern?

Entdecke hier exklusive Inhalte für dich

Fehlsichtigkeit

Brille mit Blaulichtfilter – wann ist sie sinnvoll?

Immer mehr Hersteller bieten Blaulichtfilter-Brillen an. Diese speziellen Sehhilfen sollen deine Augen vor dem Blaulicht schützen. Es gibt sie mit Sehstärke und ohne Sehstärke. Aber für wen sind sie geeignet und ist Blaulicht wirklich schädlich für unsere Augen? Das und noch mehr klären wir in diesem Artikel.

Letztes Update: 20. Januar 2023Erstellt von: betterviewLesedauer: 5 minuten
facebook social icontwitter social iconlinkedin social icon
Full width image

Was ist Blaulicht und schädigt es meine Augen?

Licht besteht aus verschiedenen Wellenlängen. Nicht alle sind mit den blossen Augen zu erkennen. Das blaue Licht fällt in den Bereich der sichtbaren Lichtstrahlen und kommt auch in der Natur vor. Allerdings nimmt es das menschliche Auge eher als weisses statt blaues Licht wahr.

Vor allem die Mittagssonne strahlt blaues Licht ab und es hilft bei der Regulierung unseres Hormonhaushalts. Das natürliche blaue Licht sorgt dafür, dass wir uns tagsüber fit fühlen und regelt unsere innere Uhr. Es kurbelt ausserdem unseren Kreislauf an. Gegen Abend lässt das Blaulicht nach, was unserem Körper signalisiert, in den Schlafmodus zu schalten.

Mittlerweile findet sich Blaulicht auch bei sämtlichen elektronischen Geräten, in denen LEDs verbaut sind. Zum Beispiel strahlen Smartphones, Tablets oder Laptops sowie alle Arten von LED-Lampen blaues Licht ab. Dieses künstliche Blaulicht ist viel höher frequentiert als das natürliche und hat deshalb nicht nur positive Auswirkungen auf unseren Körper.

Risiken von zu viel künstlichem Blaulicht:

  • Schlafrhythmus gestört: Blaulicht wirkt sich auf unseren Hormonhaushalt aus. Unter anderem senkt es die Melatoninproduktion. Das Schlafhormon Melatonin bewirkt, dass wir müde werden und in einen erholsamen Schlaf fallen können. Checken wir also vor dem Schlafen gehen noch unsere Mails und die sozialen Kanäle, wird zu wenig Melatonin ausgeschüttet. Die Folge ist, dass wir nicht müde werden und Probleme haben einzuschlafen.
  • Überanstrengung der Augen: Dass künstliches Blaulicht unseren Augen schadet, konnte bisher noch nicht eindeutig bewiesen werden und die Meinungen gehen hier stark auseinander. Beobachtungen zeigen jedoch, dass die Augen müde werden, wenn man täglich mehrere Stunden vor dem Bildschirm sitzt: Viele klagen über trockene, juckende und tränende Augen nach oder während der Bildschirmarbeit.

Einigen Quellen zur Folge kann Blaulicht die Augengesundheit erheblich beeinträchtigen. Sie warnen, dass Blaulicht Hornhautentzündungen hervorrufen und somit Schäden an der Netzhaut verursachen kann. Allerdings gibt es diesbezüglich keine wissenschaftlichen Studien und Spezialisten der Augenheilkunde geben diesbezüglich Entwarnung.

Was ist eine Blaulichtfilter-Brille?

Blaulichtfilter-Brillen haben eine spezielle Beschichtung auf den Gläsern, die deine Augen vor dem Blaulicht schützen. Je nach Art des eingearbeiteten Filter verleiht dieser den Blaulichtfilter-Gläsern einen leichten Orange- oder Gelbstich oder reflektiert bläulich. Besonders beliebt sind die Modelle als Computerbrille oder Sonnenbrille mit Blaulichtfilter.

Man unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Arten von Blaulichtbrillen. Die einen haben wie eine Art Filterfolie auf den Gläsern, wodurch es allerdings zu störenden Reflektionen für dein Gegenüber kommen kann. Die hochwertigeren und kostenintensiven Modelle haben den Filter in die Gläser eingearbeitet. Bei diesen Brillen kommt es zu keiner Spiegelung oder Reflektion.

Neben der Funktion, dass diese Brillen deine Augen vor dem vermeintlich schädlichen Blaulicht schützen, reduzieren sie die Blendung. Das ist vorwiegend beim Autofahren im Dunkeln von Vorteil, damit du von den entgegenkommenden Autolichtern weniger geblendet wirst.

Wann ist eine Blaulichtfilter-Brille sinnvoll?

Sicht von oben auf Hände, die auf einem Laptop tippen, Brille daneben auf dem Tisch

Zwar gibt es keine Langzeit-Studien dazu, ob Blaulicht unseren Augen schadet, Risiken bergen Blaulichtfilter-Brillen aber keinesfalls. Zwar mag die Wirkung umstritten sein, aber für einige kann das Tragen einer Blaulichtfilter-Brille sinnvoll sein – z.B. wenn du täglich viele Stunden vor dem Bildschirm verbringst oder deine Augen bei entgegenkommenden Autos im Dunkeln zukneifen musst.

Auf welche Situationen das zutrifft, schauen wir uns im Detail an:

  • Bildschirmarbeit: Die Arbeit am Bildschirm nimmt immer mehr zu. Viele Arbeitnehmer sitzen täglich bis zu acht Stunden vor dem Bildschirm. Dabei klagen sie nicht selten über Kopfschmerzen und trockene Augen. Eine Computerbrille mit Blaulichtfilter kann hier für Erleichterung sorgen und die Symptome lindern.
  • Autofahren im Dunkeln: Hast du täglich einen längeren Arbeitsweg vor dir oder bist allgemein viel mit dem Auto unterwegs, lässt es sich nicht vermeiden, in der Dunkelheit hinter dem Steuer zu sitzen. Neuere Autos haben heutzutage meistens LED- oder Xenon-Scheinwerfer verbaut, die künstliches Blaulicht abstrahlen und dich daher stark blenden können. Eine Blaulichtfilter-Brille fürs Autofahren reduziert die Blendung und macht die Fahrt im Dunklen wieder angenehm, da du die Augen nicht mehr zusammen kneifen musst.
  • PC-Gaming: Das oft sehr zeitintensive Hobby vor dem Bildschirm beginnt meist nach der Arbeit und endet spät in der Nacht. Hierbei sind deine Augen oft mehrere Stunden ohne Pause dem Blaulicht ausgesetzt. Eine spezielle Blaulichtfilter-Brille fürs Gaming kann deine Konzentration steigern und dir anschliessend beim Einschlafen helfen.
  • Smartphone- und Tabletnutzung: Für viele ist das Smartphone oder das Tablet die tägliche Zeitung. Es werden die News gecheckt, die sozialen Kontakte gepflegt oder ein Buch gelesen. Somit sind die Augen schon morgens vor dem ersten Kaffee bis abends vor dem Schlafengehen dem Blaulicht ausgesetzt. Mit einer Lesebrille mit Blaulichtfilter kannst du sie vor der Bestrahlung schützen und somit schonen.

Übrigens spielt es keine Rolle, ob du an einer Fehlsichtigkeit leidest oder bisher noch keine Sehhilfe benötigt hast. Es gibt die Blaulichtfilter-Brillen mit und ohne Sehstärke.

Du bist Brillen- oder Kontaktlinsenträger, möchtest aber auf Sehhilfen komplett verzichten? Eine Augenlaserbehandlung kann es möglich machen. Vereinbare jetzt einen Termin für eine kostenlose und unverbindliche Voruntersuchung bei betterview in deiner Nähe.

Was kostet eine gute Blaulichtfilter-Brille?

Zahlreiche Brillen auf Glasregalen beim Optiker

Eine Blaulichtfilter-Brille ohne Sehstärke bekommst du bereits für kleines Geld. Bei vielen Herstellern beginnen hier die Preise bereits ab 20 CHF. Benötigst du eine Blaulichtfilter-Brille mit Sehstärke oder legst Wert auf ein hochwertiges Modell ohne Spiegelungen, musst du etwas tiefer in die Tasche greifen. Hier beginnen die Preise ab etwa 200 CHF.

Die Kosten variieren stark, je nachdem, wie deine persönlichen Vorlieben bezüglich Modell und Gestell aussehen. Ebenfalls eine Rolle spielt, ob eine Fehlsichtigkeit mit der Blaulicht-Brille korrigiert werden soll und ob der Blaulichtfilter auf oder in die Gläser eingearbeitet ist.

Leider übernimmt deine Krankenkasse die Kosten für eine Blaulichtfilter-Brille nicht. Wenn du allerdings aufgrund von Kopfschmerzen und trockenen Augen oft in der Arbeit ausfällst oder in deiner Tätigkeit eingeschränkt bist, kannst du eine Kostenübernahme bei deinem Arbeitgeber beantragen. Nachfragen lohnt sich auf alle Fälle.

Vor- und Nachteile der Blaulichtfilter-Brille

Abschliessend haben wir dir nochmals die Vor- und Nachteile einer Blaulichtfilter-Brille zusammengefasst:

Vorteile:

  • Schützt die Augen vor Blaulicht durch einen Filter auf oder in den Brillengläsern.
  • Kann den Schlaf verbessern, insbesondere, wenn du abends noch viel am Smartphone oder Tablet liest.
  • Kann Symptome wie Kopfschmerzen und trockene Augen lindern, die von der Arbeit am Bildschirm hervorgerufen werden.
  • Reduziert die Blendung beim nächtlichen Autofahren, vor allem bei entgegenkommenden Autos mit LED- oder Xenon-Scheinwerfern.
  • Kann die Konzentration am Bildschirm erhöhen, da sich die Augen nicht mehr so anstrengen müssen.

Nachteile:

  • Die Wirkung von Blaulichtfilter-Brillen wurde bisher noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen.
  • Manche empfinden die Spiegelung/Reflektion bei den günstigeren Modellen als störend.
  • Je nach Modell bekommt das Sichtfeld einen Gelbstich.

Häufig gestellte Fragen rund um die Blaulichtfilter-Brille

Kann man eine Brille mit Blaulichtfilter den ganzen Tag tragen?

Ja, eine Brille mit Blaulichtfilter kannst du den ganzen Tag tragen, ohne Nachteile zu haben. Sie ist angenehm bei der Arbeit vor dem PC, aber auch beim Spaziergang in der Sonne am Mittag. Du kannst mit ihr auch abends Fernsehen. Wenn du bisher noch keine Brille getragen hast, musst du dich natürlich erst an das Brillengestell gewöhnen.

Können Blaulichtfilter-Brillen den Augen schaden?

Schaden können Blaulichtfilter-Brillen unseren Augen nicht, auch wenn ihre Wirkung bisher noch nicht nachgewiesen werden konnte. Nebenwirkungen sind keine bekannt. Fakt ist, dass Brillen mit Blaulichtfilter das auf die Augen eintreffende Blaulicht filtern kann, was für einige Personengruppen sinnvoll und auch wirksam ist.

Woher weiss ich, ob meine Brille Blaulichtfilter hat?

Ob deine Brille einen Blaulichtfilter hat, erkennst du an den leicht gelb getönten Brillengläsern oder an einer leichten bläulichen Reflektion. Ein Blaulichtfilter kann in nahezu alle Brillen integriert werden. Wenn du dir unsicher bist, kannst du einfach deinen Optiker fragen, der erkennt das durch sein geschultes Auge im Handumdrehen.

Gratis Voruntersuchung