👀 Bist du unsicher? Hättest du gerne noch mehr Informationen zum Thema Augenlasern? Entdecke hier exklusive Inhalte für dich.

betterview logo
Google logo

4.9

Fehlsichtigkeit

Sehtest für den Führerschein – alles auf einen Blick

Beim Autofahren hängt unsere Reaktion stark von unserem Sehvermögen ab. Deshalb benötigst du für deinen Führerschein einen Sehtest. Dabei wird sichergestellt, dass deine Sehstärke ausreicht, um am Strassenverkehr teilzunehmen. Im folgenden Artikel findest du alle wichtigen Informationen rund um den Sehtest für den Führerschein.

9. Dezember 2022
Lesedauer: 5 minuten
facebook social icontwitter social iconlinkedin social icon
Full width image

Muss jeder einen Sehtest für den Führerschein machen?

In der Verkehrszulassungsverordnung (Art. 7) ist vorgeschrieben, dass eine bestimmte Sehkraft erforderlich ist, um ein Fahrzeug im Strassenverkehr führen zu dürfen. Somit ist es in der Schweiz für alle obligatorisch, einen Sehtest zu absolvieren, die einen Lernfahrausweis beantragen möchten.

Auch wenn du bereits eine Brille trägst, kommst du um die Augenprüfung nicht herum. Der Test gewährleistet, dass deine Sehhilfe richtig eingestellt ist, bevor du dich hinters Steuer setzt. Ein gutes Sehvermögen ist im Strassenverkehr lebenswichtig – falls du eine Sehhilfe benötigst, musst du diese beim Autofahren immer tragen.

Zudem wird das Mitführen einer Ersatzbrille dringend empfohlen, denn das Fahren ohne die erforderliche Sehhilfe ist strafbar. Gerade bei Kontaktlinsen kann es passieren, dass dir eine verloren geht und dann kannst du auf deine Ersatzbrille umsteigen.

Wenn du beim Autofahren auf Brille oder Kontaktlinsen gänzlich verzichten möchtest, dann kann eine Augenlaserkorrektur eine Option für dich sein. Hier erfährst du, ob du die Voraussetzungen fürs Augenlasern erfüllst.

Wo mache ich den Sehtest für den Führerschein?

Frau blickt durch Gerät während Sehtest

Den Sehtest für den Führerschein darf nur eine amtlich anerkannte Stelle durchführen. Meistens sind das Augenoptiker, Augenärzte oder das Gesundheitsamt. Auch viele Betriebsärzte dürfen diesen Sehtest abwickeln. Vereinbare hierfür einfach einen Termin bei einer der oben genannten Stellen. Wichtig ist auch, dass du den Test noch vor deiner Theorieprüfung durchführen lässt. Andernfalls wirst du für diese nicht zugelassen.

Im Internet werden oft Online-Sehtests angeboten. Diese dürfen für den Führerschein nicht verwendet werden. Sie vermitteln lediglich einen Anhaltspunkt deiner Sehstärke.

Was kostet ein Sehtest für den Führerschein?

Die Kosten für den Sehtest für den Führerschein variieren von Kanton zu Kanton. Auch ist es ein Unterschied, ob du ihn in einem Optikergeschäft oder einer Augenarztpraxis durchführen lässt. Im Durchschnitt kostet der Sehtest in etwa 20 CHF. Manche Optiker bieten ihn auch kostenlos an, wenn im Anschluss eine Sehhilfe angefertigt wird.

Frage vorab bei verschiedenen Geschäften oder Praxen nach und vergleiche die Preise. Die Kosten musst du komplett selbst tragen und werden nicht von deiner Krankenkasse übernommen.

Wie lange dauert ein Sehtest für den Führerschein?

Im Normalfall dauert der Sehtest nicht länger als 10 bis 20 Minuten. Je nach Aufwand und ob du bereits eine Sehhilfe trägst, die in dem Rahmen gleich überprüft wird, kann es auch etwas länger dauern. In jedem Fall lohnt es sich, einen Termin zu vereinbaren, um unnötige Wartezeit zu vermeiden.

Wie ist der Ablauf eines Sehtests für den Führerschein?

Keine Sorge, du musst dich für diesen Sehtest nicht vorbereiten oder gar lernen. Jedes Auge wird einzeln getestet und auf Farbsichtigkeit und Sehstärke geprüft.

Der Sehtest wird mit sogenannten Landoltringen durchgeführt. Das sind kleine schwarze Ringe, die auf einer Anzeigetafel abgebildet und an einer Stelle geöffnet sind. Du musst mit einem gewissen Abstand erkennen, an welcher Stelle die Öffnung ist. Die Ringe werden im Verlauf immer kleiner. Brille auf Hintergrund mit Landoltringen

Bist du bereits im Besitz einer Sehhilfe, wird der Test zunächst ohne und dann mit dieser durchgeführt. Dabei wird auch sichergestellt, dass deine Sehhilfe noch optimal auf deine Augen angepasst ist. Bestehst du den Sehtest nur mit Brille oder Kontaktlinsen, wird dies in deinem Führerausweis vermerkt und du bist verpflichtet, sie beim Autofahren immer zu tragen. Tust du das nicht, kann dir die Polizei bei einer Verkehrskontrolle ein Bussgeld ausstellen.

Zweifelst du an dem Ergebnis oder warst vielleicht körperlich nicht ganz fit am Testtag, kannst du diesen natürlich wiederholen. Dafür kannst du auch einen anderen Optiker oder Augenarzt beauftragen. Doch beachte, dass du deine Theorieprüfung ohne den bescheinigten Sehtest nicht antreten darfst.

Ab welcher Sehstärke benötigt man eine Brille für den Führerschein?

Dein Sehvermögen wird in Visus gemessen. Eine Person mit normaler Sehstärke hat einen Visus von 1,0 oder 100 %. Um ohne Brille hinters Steuer sitzen zu dürfen, musst du einen Visus von mindestens 0,5 auf dem einen Auge und 0,2 auf dem schlechteren Auge haben. Ist die Sehstärke deiner Augen unterschiedlich, muss das bessere mindestens 0,5 und das schlechtere mindestens 0,2 haben.

Erreichst du diese Werte, gilt der Sehtest als bestanden. Falls nicht, muss die fehlende Sehkraft mit einer Brille oder anderen Sehhilfe ausgeglichen und der Sehtest wiederholt werden. Drei Brillen auf hellem beigen Hintergrund

Wer Strassenschilder nicht richtig erkennt, im Dunkeln Probleme mit dem Strassenverlauf hat oder andere Verkehrsteilnehmer zu spät erkennt, stellt ein enormes Risiko im Strassenverkehr für sich und alle anderen dar. Deshalb ist gesetzlich geregelt, welche medizinischen Mindestanforderungen du erfüllen musst, um ein Auto steuern zu dürfen.

Bestehst du den Sehtest trotz angepasster Sehhilfe nicht (Visus unter 70 %) muss ein Facharzt deine Augengesundheit näher untersuchen und gegebenenfalls per Gutachten bescheinigen, dass dein Sehfehler dich beim Autofahren nicht beeinträchtigt. Dennoch kann es vorkommen, dass die Sehkraft trotz Sehhilfe nicht ausreicht und eine Fahrerlaubnis ausgeschlossen wird.

Wenn du unter starker Fehlsichtigkeit leidest oder auf Sehhifen beim Autofahren gänzlich verzichten möchtest, dann kann eine Augenlaserkorrektur eine Option für dich sein. Vereinbare jetzt einen Termin für eine kostenlose und unverbindliche Voruntersuchung bei betterview in deiner Nähe.

Was sollte ich vor meinem Sehtest beachten?

Du solltest ausgeruht und gesund zu deinem Sehtest erscheinen. Schlafmangel oder auch eine Erkältung können dein Sehvermögen negativ beeinflussen und zu einem falschen Ergebnis führen. Es ist normal, dass du aufgeregt bist. Achte deshalb darauf, dass du vorher etwas getrunken und gegessen hast. Mache den Sehtest nur, wenn du dich fit und gesund fühlst.

Während des Tests solltest du stets ehrliche Antworten geben. Es hilft dir nichts, wenn du ihn aufgrund zufällig richtig gewählter Aussagen bestehst. Denn damit gefährdest du dich und andere im Strassenverkehr oder bekommst eine falsch angepasste Sehhilfe, die dir Probleme bereiten kann. Lasse dir daher Zeit mit der Antwort und sei stets aufrichtig.

Was muss ich zum Sehtest mitbringen?

Damit alles mit rechten Dingen zugeht, musst du deinen Personalausweis oder Reisepass zum Führerschein-Sehtest mitbringen. Trägst du eine Brille, musst du diese zum Test mitbringen, damit überprüft werden kann, ob sie noch optimal auf deine Sehstärke angepasst ist. Kontaktlinsen sollten für mindestens 12 Stunden vor dem Sehtest nicht mehr getragen werden.

Zudem solltest du dir vorab das Formular für den Führerscheinantrag auf der Seite des Strassenverkehrsamtes deines Kantons herunterladen, ausdrucken und mitbringen. In diesem wird das Ergebnis des Sehtests eingetragen und du musst dies bei deiner Fahrschule vorzeigen.

Die Formulare je Kanton findest du hier (Stand Dezember 2022):

Häufig gestellte Fragen rund um den Führerschein-Sehtest

Wann muss ich den Sehtest für den Führerschein machen?

Sobald du deinen Führerschein bei deinem zuständigen Strassenverkehrsamt beantragst, muss das Ergebnis des Sehtests vorliegen. Du musst den Test also bereits vor deiner Theorieprüfung absolviert haben. Auch wenn du deinen ausländischen Führerschein gegen einen schweizerischen umtauschen lassen möchtest, musst du einen Sehtest bestehen.

Kann der Augenarzt Autofahren verbieten?

Hast du den Sehtest für den Führerschein trotz Sehhilfe nicht bestanden, muss ein Augenarzt dein Sehvermögen eingehend prüfen. Reicht dieses nicht aus, kann ein Fahrverbot ausgesprochen werden. Andernfalls benötigst du ein ärztliches Gutachten, das belegt, dass dein Sehvermögen zum Führen eines Fahrzeugs ausreicht.

Kann ich den Sehtest auch online machen?

Die Online-Tests, die teilweise kostenlos im Internet angeboten werden, vermitteln lediglich einen groben Anhaltspunkt bezüglich deiner Sehstärke. Sie können nie einen Sehtest bei einem Optiker oder Augenarzt ersetzen. Nur geschultes Fachpersonal kann den Sehtest für den Führerschein rechtsgültig ausführen und bescheinigen.

Wie lange ist der Sehtest gültig?

Der Sehtest vor der Autoprüfung ist nur 24 Monate gültig. Er ist damit genauso lange gültig wie die Theorieprüfung. Hast du deinen Führerschein bestanden, solltest du trotzdem alle zwei Jahre einen erneuten Sehtest machen. Da sich die Augen laufend verändern, kann nur so ermittelt werden, ob deine Sehstärke noch stabil ist oder du eine Sehhilfe zum Autofahren benötigst.

Gratis Voruntersuchung