Keine Angst vor klarer Sicht: Jetzt an unserem kostenlosen Webinar teilnehmen und unsere Experten kennenlernen Erfahre mehr darüber.

Augenlasern

Verhalten nach Augenlasern: Tipps für eine reibungslose Genesung

Nachdem du dich für eine Augenlaserbehandlung entschieden hast, ist es wichtig, die richtigen Schritte für eine optimale Genesung zu kennen. In diesem Blogbeitrag geben wir dir praktische Ratschläge und Empfehlungen, wie du dich in den Tagen und Wochen nach der Behandlung verhalten kannst, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Deine Gesundheit und Komfort stehen an erster Stelle, also lass uns gemeinsam erkunden, wie du diesen neuen Abschnitt deines Sehens am besten angehst.

Letztes Update: 15. September 2023Erstellt von: betterviewLesedauer: 4 minutenÜberprüft von: Dr. Med. (Isr.) Toam Katz
facebook social icontwitter social iconlinkedin social icon
Full width image

Was darf ich nach dem Augenlasern nicht tun?

Nach einer erfolgreichen Augenlaserbehandlung, sei es Femto-LASIK oder Trans-PRK, ist es wichtig, gewisse Aktivitäten zu meiden, um die Heilung und Genesung deiner Augen optimal zu unterstützen. Hier sind einige wichtige Punkte, die du beachten solltest:

Berührung deiner Augen

Vermeide es unbedingt, deine Augen in den ersten Tagen nach dem Eingriff zu berühren. Auch wenn du das Bedürfnis verspürst, die Augen zu reiben, solltest du dies unterlassen, um Infektionen oder Reizungen zu vermeiden. Insgesamt solltest du zwei Wochen das Augenreiben vermeiden, um den Heilungsprozess nicht zu behindern.

Kontakt mit Wasser

Vogelperspektive von schwimmendem Mann in Pool Vermeide, dass Wasser in die Augen kommt, sei es beim Duschen, Schwimmen oder in Whirlpools. Die Augen sollten vor Wasser geschützt werden, um die Wundheilung nicht zu beeinträchtigen. Dies gilt normalerweise für die ersten zwei Wochen.

Schminken und Cremes

In den 14 Tagen nach der Behandlung solltest du auf Augen-Make-up verzichten, um Irritationen zu vermeiden. Auch das Auftragen von Cremes oder Lotionen im Augenbereich sollte vermieden werden, bis die Heilung abgeschlossen ist.

Sport

Schwere körperliche Anstrengungen und Extremsportarten wie Kampfsport sollten in den ersten zwei bis vier Wochen nach der Augenbehandlung vermieden werden. Übermässige Belastung kann den Heilungsprozess beeinträchtigen und das Risiko von Komplikationen erhöhen. Leichte Sportarten dagegen wie Walken können die meisten bereits wenige Tage nach ihrer Behandlung wieder aufnehmen. Pass aber auf, dass kein Schweiss in die Augen gelangt.

Sauna und Schwimmen

Verzichte in den ersten zwei Wochen nach der Korrektur auf Saunabesuche. Die Hitze und die feuchte Luft in der Sauna können die Augen reizen und den Heilungsprozess stören. Meide auch das Schwimmen in Pools, Seen oder dem Meer während der ersten zwei Wochen. Das Wasser kann Bakterien enthalten und zu Infektionen führen oder die Augen reizen.

Staubige oder schmutzige Umgebungen

Versuche, staubige oder schmutzige Umgebungen zu meiden, da diese Partikel in deine Augen gelangen und Irritationen verursachen können. Insbesondere auf Baustellen oder Umgebungen mit erhöhter Staubbelastung solltest du Vorsicht walten lassen.

Sonnenlicht / UV-Strahlung

Nahaufnahme von Sonnenbrille mit runden Gläsern auf Asphalt Nach einer Augenlaserbehandlung können deine Augen vermehrt empfindlich auf Licht reagieren. Trage daher in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff eine Sonnenbrille mit UV-Schutz, um deine Augen vor Blendungen zu schützen. Auch in den nächsten Wochen solltest du stets eine Sonnenbrille im Freien tragen.

Fahrtauglichkeit und Arbeitsfähigkeit

Je nach Art der Behandlung und individuellem Heilungsverlauf kann es sein, dass du für einige Tage oder Wochen nicht fahrtauglich oder arbeitsfähig bist. Bespreche dies im Vorfeld mit unserem Medical Team und plane entsprechend. Nach einer Femto-LASIK-Behandlung kannst du dich im Normalfall bereits nach ein bis sieben Tagen wieder hinters Steuer setzen. Nach einer Trans-PRK-Behandlung musst du etwas länger warten – etwa ein bis zwei Wochen.

Wie kann ich mich nach der Augenlaserbehandlung schützen?

Nach einer erfolgreichen Augenlaserbehandlung, sei es Femto-LASIK oder Trans-PRK, ist es von grosser Bedeutung, deine Augen während der Heilungsphase angemessen zu schützen. Hier sind einige wichtige Schutzmassnahmen, die du beachten solltest:

  • Ruhe und Entspannung: Deinen Augen Zeit zur Erholung zu geben, ist entscheidend. Achte darauf, ausreichend zu schlafen und den Augen genügend Pausen zu gönnen, besonders in den ersten Tagen nach dem Eingriff.
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz: Trage eine hochwertige Sonnenbrille mit UV-Schutz, wenn du dich im Freien aufhältst. Die empfindlichen Augen müssen vor übermässiger Sonneneinstrahlung geschützt werden, um Reizungen und Schäden zu verhindern. Dies gilt vor allem in den ersten 24 Stunden nach der Augenbehandlung.
  • Augentropfen: Während der Hauptuntersuchung erhältst du ein Rezept, auf dem dir empfohlene Augentropfen verschrieben werden. Diese solltest du nach der Behandlung regelmässig anwenden, um deine Augen ausreichend feucht zu halten und eventuellen Infektionen vorzubeugen. Stelle sicher, dass du die Tropfen regelmässig und gemäss den Anweisungen verwendest.
  • Natürliches Blinzeln: Bewusstes Blinzeln kann helfen, die Augenoberfläche feucht zu halten und ein angenehmes Gefühl zu bewahren. Insbesondere bei längeren Aktivitäten wie Lesen oder Bildschirmarbeit solltest du darauf achten, ausreichend zu blinzeln.
  • Vermeidung von Rauch und Schadstoffen: Setze deine Augen keinen reizenden oder schädlichen Substanzen aus, wie zum Beispiel Rauch oder Chemikalien. Halte dich von rauchigen oder staubigen Umgebungen fern. Falls es aus beruflichen Gründen unvermeidbar ist, empfiehlt es sich, in den ersten Wochen eine Schutzbrille zu tragen. Dies kann besonders wichtig sein, um deine empfindlichen Augen vor potenziellen Risiken zu schützen.
  • Hygiene und Händewaschen: Achte darauf, deine Hände regelmässig zu waschen, bevor du deine Augentropfen verwendest. Deine Augen solltest du, wenn möglich, nicht berühren.Sauberkeit ist wichtig, um das Infektionsrisiko zu minimieren.
  • Verzicht auf Make-up: In den zwei Wochen nach der Korrektur solltest du auf Augen-Make-up verzichten, um Reizungen zu vermeiden. Verwende anschliessend sanfte, hypoallergene Produkte, wenn du dich schminken möchtest.
  • Vermeidung von übermässiger Bildschirmzeit: Reduziere die Zeit, die du vor Bildschirmen (Computer, Smartphone, Fernseher) verbringst. Lange Bildschirmzeiten können müde Augen verursachen. Zudem führt das verringerte Blinzeln oftmals zu trockenen Augen und anderen Unannehmlichkeiten.
  • Ernähre dich gesund: Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Nährstoffen kann die Heilung deiner Augen unterstützen. Trinke ausreichend Wasser, um eine gute Hydration aufrechtzuerhalten.
  • Folge den Anweisungen deines Arztes: Beachte immer die spezifischen Empfehlungen deines Augenarztes für deine individuelle Situation und befolge diese sorgfältig.
  • Nimm die Nachkontrollen wahr: Vereinbare und nehme alle geplanten Nachkontrolltermine wahr. Regelmässige Überprüfungen sind entscheidend, um sicherzustellen, dass deine Augen ordnungsgemäss heilen und sich die gewünschten Ergebnisse einstellen. Die erste Nachkontrolle finden je nach Methode nach einem oder fünf Tagen statt, weitere Nachkontrollen erfolgen dann nach einer oder zwei Wochen und nach zwei Monaten.

Durch die Beachtung dieser Schutzmassnahmen kannst du sicherstellen, dass deine Augen die bestmögliche Umgebung für eine reibungslose Genesung haben. Unser Medical Team wird dich über weitere Details und Empfehlungen informieren, die auf deine spezielle Situation zutreffen. Solltest du dich während des Heilungsprozesses nach einer Augenlaserbehandlung unwohl fühlen, lang anhaltende Sehstörungen erfahren oder gar starke Schmerzen haben, zögere nicht und kontaktiere deine Augenspezialisten.

Dieser Beitrag wurde überprüft von:

Article image

Dr. Med. (Isr.) Toam Katz

Doctor

Dr. Med. (Isr.) Toam Katz ist Augenarzt und Experte für Fragen rund ums Thema Linsen und Laser-Chirurgie. Er graduierte an der Hadassah Uniklinik in Jerusalem in Medizin und spezialisierte sich danach in Augenheilkunde und refraktiver Chirurgie in Jerusalem und am Institut de la Myopie ... Mehr anzeigen

Gratis Voruntersuchung