Keine Angst vor klarer Sicht: Jetzt an unserem kostenlosen Webinar teilnehmen und unsere Experten kennenlernen Erfahre mehr darüber.

Makuladegeneration (AMD)

Makuladegeneration, auch als altersabhängige Makuladegeneration (AMD) bezeichnet, ist eine Augenerkrankung, bei der es zu einer fortschreitenden Degeneration der Makula kommt. Die Makula ist der zentrale Bereich der Netzhaut, der für scharfes Sehen und das Erkennen von Feinheiten verantwortlich ist. AMD ist eine der häufigsten Ursachen für Sehbehinderungen und stellt primär im fortgeschrittenen Alter eine grosse Herausforderung dar.

Alt text

Makuladegeneration im Detail erklärt

Die Makula wird auch gelber Fleck genannt und ist ein winziger, aber entscheidender Bereich in der Netzhaut. Sie befindet sich im hinteren Teil des Auges und ist für das scharfe Sehen und das Erkennen von Details verantwortlich. Die Makula ist etwa 5 bis 6 mm im Durchmesser und befindet sich im Zentrum des Sehfeldes.

Alt text

Sie besteht aus mehreren Schichten von spezialisierten Zellen, die eng miteinander verbunden sind und zusammenarbeiten, um das Sehvermögen zu ermöglichen. Die beiden Haupttypen von Zellen in der Makula sind die Stäbchen und die Zapfen, auch als Photorezeptoren bezeichnet.

Die Stäbchen sind für das Sehen bei schwachem Licht und das periphere Sehen verantwortlich. Sie sind empfindlicher, aber nicht so farbempfindlich wie die Zapfen. Diese hingegen ermöglichen das Sehen bei hellem Licht und sind für das Farbsehen zuständig. Sie sind am dichtesten in der Mitte der Makula, dem sogenannten Fovea-Zentrum, angeordnet.

Das Fovea-Zentrum ist der Bereich der Makula, der für das schärfste Sehen verantwortlich ist. Es enthält fast ausschliesslich Zapfen und ist frei von Blutgefässen und anderen Strukturen, die das Licht absorbieren könnten. Dies ermöglicht eine maximale Lichtaufnahme und ein präzises Sehen von Details.

Die Zapfen und Stäbchen in der Makula wandeln das einfallende Licht in elektrische Signale um, die dann über den Sehnerv an das Gehirn weitergeleitet werden. Das Gehirn interpretiert diese Signale und erzeugt so das Bild, das wir sehen. Aufgrund ihrer zentralen Lage und ihrer Funktion ist die Makula besonders wichtig für Aufgaben wie das Lesen, das Erkennen von Gesichtern, das Führen von Fahrzeugen und andere Aktivitäten, die ein scharfes Sehvermögen erfordern.

Bei der Makuladegeneration, insbesondere der altersbedingten Makuladegeneration (AMD), wird die Makula geschädigt und funktioniert nicht mehr richtig. Dies führt zu einem Verlust des zentralen Sehvermögens und kann das tägliche Leben erheblich beeinträchtigen.

Die Makuladegeneration ist eine chronische Krankheit, meist beider Augen, bei der die Photorezeptoren (Sehzellen) in der Makula geschädigt werden. Dadurch kommt es zu einem allmählichen Verlust des zentralen Sehvermögens. Dies äussert sich in Problemen beim Sehen von Details.

Es gibt zwei Hauptformen der Makuladegeneration: die trockene und die feuchte Form:

Trockene Makuladegeneration

Die trockene Makuladegeneration ist die häufigere Form und tritt langsamer auf. Dabei kommt es zur Ansammlung von Ablagerungen, sogenannten Drusen, in der Makula. Diese beeinträchtigen die Funktion der darunterliegenden Zellen und führen allmählich zu einem Funktionsverlust. Im fortgeschrittenen Stadium kann sich das Gewebe in der Makula sogar abbauen, was zu einem erheblichen Sehverlust führen kann.

Feuchte Makuladegeneration

Die feuchte Makuladegeneration ist seltener, aber aggressiver. Hier bilden sich abnormale Blutgefässe unter der Makula, die Flüssigkeit und Blut in den Bereich abgeben. Dadurch entsteht eine Schwellung und Narbenbildung, die das Sehvermögen beeinträchtigen. Im Vergleich zur trockenen AMD kann die feuchte Form schneller zu einem erheblichen Sehverlust führen.

Was sind die Symptome einer Makuladegeneration?

Die Symptome einer Makuladegeneration können je nach Stadium und Form der Erkrankung variieren. Im Allgemeinen treten jedoch einige gemeinsame Anzeichen auf, die auf eine beeinträchtigte Funktion der Makula hinweisen. Hier sind die wichtigsten Symptome im Detail erklärt:

  • Verschwommenes Sehen: Ein häufiges Symptom einer Makuladegeneration ist verschwommenes Sehen, insbesondere im zentralen Bereich des Blickfelds. Das betroffene Auge kann Dinge unscharf oder verwischt erscheinen lassen, was die Fähigkeit, Details zu erkennen, beeinträchtigt.
  • Verzerrtes Sehen: Bei fortschreitender Makuladegeneration kann es zu Verzerrungen im zentralen Sichtfeld kommen. Gerade Linien, wie beispielsweise eine Tür oder eine Treppe, können wellenförmig oder gekrümmt erscheinen. Dieses Phänomen wird oft als Metamorphopsie bezeichnet.
  • Zentraler Sehkraftverlust: Da die Makula für das zentrale Sehvermögen verantwortlich ist, ist ein häufiges Symptom einer Makuladegeneration der Verlust der Sehkraft im zentralen Sichtfeld. Das bedeutet, dass das Lesen, das Erkennen von Gesichtern, das Sehen von Details oder das Betrachten von Objekten in direktem Blickkontakt erschwert wird.
  • Dunkler oder leerer Fleck im Sichtfeld: Ein charakteristisches Symptom ist das Vorhandensein eines dunklen oder leeren Flecks im zentralen Sichtfeld. Dieser Fleck wird als zentraler Blindpunkt bezeichnet und kann das Sehen erheblich beeinträchtigen, da das Gehirn keine visuellen Informationen aus diesem Bereich erhält.
  • Reduzierte Sehkraft bei schlechten Lichtverhältnissen: Bei einigen Betroffenen kann es zu einer Verschlechterung des Sehens bei unzureichenden Lichtverhältnissen kommen. Dies liegt daran, dass die Stäbchen, die für das Sehen bei schwachem Licht verantwortlich sind, ebenfalls in der Makula vorhanden sind und von der Degeneration betroffen sein können.
  • Verringertes Kontrastsehvermögen: Personen mit Makuladegeneration können Schwierigkeiten haben, Objekte in einer Umgebung mit unterschiedlichen Helligkeitsstufen oder mit geringem Kontrast zu sehen. Dies kann beispielsweise dazu führen, dass sie Schwierigkeiten haben, Stufen oder Kanten deutlich wahrzunehmen.
Free appointment image

betterview bietet Augenlaserbehandlungen, Linsenimplantationen und refraktiven Linsenaustausch an. Mit diesen Behandlungen kann die Sehkraft dauerhaft korrigiert werden. Gerne kannst du einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren - und herausfinden, welche Behandlungsmethode für dich am besten geeignet ist.

Gratis Voruntersuchung vereinbaren
Melde Dich bei uns

Wir sind immer für dich da!

Hast du Fragen zur Behandlung, einen Notfall oder willst einfach noch etwas Allgemeines wissen? Melde dich einfach bei uns!

E-Mail

Get in touch icon

Keine Lust auf Unterhalten? Schicke uns einfach eine E-Mail mit deinen Fragen. Wir antworten normalerweise noch am selben Tag.

WhatsApp

Get in touch icon

Du willst eine rasche Antwort: Schreibe uns eine WhatsApp und wir melden uns schnellstmöglich zurück bei dir.

Ruf uns an

Get in touch icon

Du willst sofort mit uns sprechen. Dann ruf uns einfach kurz wochentags zwischen 9.00 Uhr und 17.30 Uhr an – wir sind für dich da.

Notfall

Get in touch icon

Tritt der Notfall ausserhalb unserer Öffnungszeiten auf, bitten wir dich, in deinem Tropfenplan die hinterlegte Notfallnummer zu wählen

Gratis Voruntersuchung